Alternativmedizin

Inhalt

7 Alternative Behandlungsangebote bei Zahnarztangst

7.1 Emotional Freedom Techniques – EF – Klopfakupressur – Klopftechnik – M.E.T.
7.2 Wingwave
7.3 Homöopathie
7.4 Suggestions-CDs
7.5 Magnetfeldtherapie

Quellenangaben

7 Alternative Behandlungsangebote bei Zahnarztangst

Darf es ein bisschen was anderes sein? Eine Google-Suche, ein kurzes Unterwegssein bei youtube oder in einem Online-Forum mit allgemeinem oder medizinischem Schwerpunkt fördert sie unweigerlich zu Tage: diverse alternative Behandlungsangebote, die sich speziell oder unter anderem an Zahnarztangstpatienten richten. Manche dieser Methoden werden sogar von bestimmten Zahnärzten empfohlen, manche haben es in Fernsehsendungen geschafft, viele scheinen begeisterte Anhänger zu haben, die im Netz von ihren Erfolgserlebnissen berichten. Gemeinsam ist diesen Verfahren, dass sie von der Schulmedizin und Schulpsychologie in der Regel nicht besonders ernst genommen werden, dass es keine oder nur wenige systematische Untersuchungen zu ihrer Wirksamkeit gibt und dass Sie bei dem Versuch, ihren Wert zu beurteilen, weitgehend auf sich gestellt sind.

Wir werden hier keines dieser Verfahren empfehlen, aber auch niemandem abraten – es kann sein, dass Sie damit Zeit und Geld vergeuden – es kann aber auch sein, dass gerade diese eine Methode Ihnen tatsächlich hilft.

Hier ein kurzer Abriss verschiedener Angebote (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

7.1 Emotional Freedom Techniques – EF – Klopfakupressur – Klopftechnik – M.E.T.

Die Emotional Freedom Techniques (EFT) – auch als Klopfakupressur bekannt – stehen irgendwo zwischen „rein“ schulpsychologischen/schulmedizinischen und „rein“ alternativen Therapieformen. Ähnlich wie das mit Hypnose, Akupressur und Homöopathie schon geschehen ist, hat auch diese Methode das Zeug dazu, sich in näherer Zukunft in Zahnarztpraxen zu etablieren. Dass sie schnelle und unkomplizierte Hilfe bei Ängsten und Phobien bringen kann, legen mittlerweile einige in der wissenschaftlichen Fachliteratur veröffentlichte Studien nahe.

Bei den Emotional Freedom Techniques werden Punkte am Kopf, am Oberkörper und auf den Händen mit den Fingern oder Händen beklopft oder massiert. Das erinnert an Akupressur, und in der Tat handelt es sich bei den Punkten um eine Reihe von Akupunkturpunkten der traditionellen chinesischen Medizin. Das besondere an EFT ist aber nicht nur, dass die Punkte rhythmisch geklopft anstatt gedrückt werden, sondern auch, dass dieses Klopfen in ein festes Ritual eingebunden ist, zu dem die mentale Konzentration auf das zu adressierende Problem, die Bewertung der Schwere des Problems auf einer 0-bis-10-Skala, das Wiederholen bestimmter Motivations- und Bestärkungssätze und eine feste Reihenfolge der zu beklopfenden Punkte gehören. Erweiterungen der EFT-Prozedur sehen zusätzliche Klopfpunkte und bestimmte Augenbewegungen vor.

Emotional Freedom Techniques mixen Akupressur mit Autosuggestion und einer Prise Eye Movement Desensitization and Reprocessing, einer auch in der Schulpsychologie mittlerweile anerkannten modernen Methode zur Verarbeitung traumatischer Erfahrungen. Glaubt man ihren Anhängern, wirkt das ritualisierte Klopfen wahre Wunder gegen alle möglichen Leiden des modernen Lebens von Selbstzweifeln, Stress und Ärger bis hin zu chronischen Schmerzen, Zwangshandlungen, Schlafstörungen, Ängsten und Phobien.

Die Methode gehört zum Gebiet der sogenannten energetischen Psychologie, die ebenso wie die energetische Medizin davon ausgeht, dass psychische Leiden, Schmerzen und viele Krankheiten als Blockaden des Energieflusses im Körper aufgefasst werden können. Moderne Wissenschaft und evidenzbasierte Medizin können mit diesem Gebrauch des Begriffs Energie nicht viel anfangen – weder der Energiefluss noch die Meridiane, entlang derer die Energien fließen sollen, haben nachweisbare Entsprechungen im Körper. Trotzdem ist der unterbrochene Energiefluss eine sehr kraftvolle Metapher, die vielen einleuchtet. Wenn Sie dazugehören, ist EFT vielleicht auch etwas für Sie.

Emotional Freedom Techniques sind in den letzten Jahren Gegenstand mehrerer von unorthodoxen Psychologen durchgeführter wissenschaftlicher Studien gewesen, die ihnen unter anderem Wirksamkeit bei Phobien[1], Depressionen[2] und bei posttraumatischer Belastungsstörung[3] bescheinigten. Dabei haben die Methode ebenso wie die Methodik der durchgeführten Studien aber nach wie vor ihre Kritiker.[4][5]

Im deutschsprachigen Raum gibt es eine eigene Variante der Klopfakupunktur: Sie nennt sich Meridian-Energie-Technik (M.E.T.), geht aber, von Unterschieden in Details abgesehen, ganz genauso wie EFT.

EFT- oder M.E.T.-Therapeuten bieten ihre Dienste auch bei Zahnarztangst an. Sie helfen Ihnen dabei, ein Klopfritual mit auf Ihre Zahnarztangst zugeschnittenen Botschaften zu entwickeln, das Sie auch allein in Stresssituationen praktizieren können.

7.2 Wingwave

Wingwave ist ein Abkömmling der bereits bei den Emotional Freedom Techniques erwähnten Therapiemethode Eye Movement Desentization and Reprocessing (EMDR), kombiniert mit dem aus der alternativmedizinischen Kinesiologie stammenden Myostatik- oder O-Ring-Test.

Der Wingwave-Coach identifiziert mit dem Coachee gemeinsam angst- und stressauslösende Situationen und die von ihnen erzeugten körperlichen Empfindungen. Der dafür genutzte Myostatik-Test will feststellen, wie es um die Muskelkraft des Coachees bestellt ist, während er sich bestimmte Stressoren vergegenwärtigt. Fühlt der Coach im Gespräch über die Ängste, Vorstellungen und unangenehme Erlebnisse des Coachees ein plötzliches, unwillkürliches Nachlassen der Kraft, mit der ein aus Daumen und Zeigefinger des Coachees gebildeter Ring dem Versuch Coaches ihn auseinanderzudrücken widerstehen kann, ist laut Wingwave ein relevanter Stressor gefunden. Während der Coachee sich nun in Gedanken auf diese angstauslösende Situation konzentriert, folgt er mit den Augen einer Abfolge schneller Handbewegungen, die der Coach vor seinem Gesicht ausführt. Die schnellen Augenbewegungen sollen einen sogenannten Wach-REM-Zustand des Gehirns induzieren, also das Gehirn in den sonst nur im Schlaf erreichten Zustand zwingen, in dem Erfahrungen verarbeitet, bewertet und “wegsortiert“ werden. Nach abgeschlossener Übung folgt ein erneuter Myostatik-Test, der meist feststellen kann, dass sich Angst und Stress beim Gedanken an den Stressor verringert haben.

Nun, wir müssen Ihnen nicht erzählen, dass der durch den Therapeuten durchgeführte O-Ring-Test nicht gerade eine objektive Messung des Muskeltonus ist. Die der ganzen Sache zugrundeliegende Idee – dass Ihre Muskeln unwillkürlich erschlaffen, wenn Sie an einen Stressor denken – hat auf jeden Fall eine gewisse unmittelbare Überzeugungskraft, wird von der evidenzbasierten Medizin aber zwiespältig beurteilt.

Wie gut die Chancen stehen, dass Sie nach einer Wingwave-Sitzung nachhaltig von Ihrer Zahnarztangst geheilt sein werden, können wir Ihnen nicht sagen. Es gibt eine einzige in einem anerkannten Fachjournal publizierte Studie zur Wirksamkeit von Wingwave aus dem Jahr 2014.[6] Deren Autoren (ein bekannter deutscher Sportpsychologe und ein Sportpsychologe und Wingwave-Coach) bescheinigen der Technik, die Angstsymptome ihrer Testsubjekte unmittelbar nach einer Anwendung tatsächlich deutlich reduziert zu haben (hier wurde bei der Ermittlung der Stressoren eine Maschine zur objektiven Messung der Fingerkraft benutzt). Das sagt uns nun nicht, wie es den Probanden zukünftig erging. Von der EMDR-Methode ist jedoch bekannt, dass sie langfristige Erfolge erzielt. Es ist also durchaus denkbar (wenn auch nicht nachgewiesen), dass Wingwave ebenfalls nachhaltig helfen könnte.

7.3 Homöopathie

Auch manche ansonsten durchaus schulmedizinisch arbeitenden Zahnärzte arbeiten mittlerweile mit der wohl bekanntesten alternativmedizinischen Methode und bieten ihren Patienten gegen Ängste und Schmerzen, aber auch gegen Entzündungserscheinungen (zum Beispiel bei Parodontose) homöopathische Präparate an. Wir können und werden den Wert der Homöopathie in diesem Rahmen nicht grundlegend diskutieren. Nur soviel: Wenn Sie meinen, fünf Globuli einer Eins zu eine Billion (D12) verdünnten Tinktur von Argentum nitricum oder Gelsemium sempervirens können Ihnen Ihre Angst nehmen, wäre das sicherlich eine für Patient wie Zahnarzt gleichermaßen sehr erfreuliche, unkomplizierte und absolut wünschenswerte Lösung des Problems. Im Quellenabschnitt finden Sie einen Link zu einem nett geschriebenen, auch online lesbaren Abschnitt zur homöopathischen Behandlung von Zahnarztangst aus einem Homöopathie-Lehrbuch für Zahnärzte.[7]

7.4 Suggestions-CDs

Der Markt der Suggestions-Audiomedien hält für (fast) jedes Problem die passende CD bzw. App bereit: Mit sanfter Stimme, langsam und deutlich, wiederholen Sprecher oder Sprecherinnen Botschaften (Suggestionen), die den Zuhörer in einen positiven, zielführenden emotionalen Zustand versetzen sollen. Menschen mit Zahnarztangst lauschen etwa Sätzen wie: „Ich bin ganz ruhig und entspannt bei meinem Zahnarzt. Je näher der Zahnarzttermin rückt, desto ruhiger und entspannter werde ich.“ Das können Sie sich anhören, während Sie Auto fahren, bügeln oder joggen – oder Sie schlafen einfach mit den Ohrstöpseln ein. Der Gedanke ist, dass die Botschaften sich ins Unterbewusstsein graben, während Sie schlafen oder nicht bewusst hinhören, und ganz ohne ihr Zutun dort „aufräumen“. Und wenn Sie doch einmal bewusst zuhören und entspannt über das Gehörte reflektieren, nutzen Sie zusätzlich die Macht der Autosuggestion.

Suggestion ist eng mit der Hypnose verwandt und kann bei Menschen, die diesbezüglich empfänglich sind (und das sind etwa 80%!), durchaus funktionieren. Wichtig ist – wie auch bei der Hypnose – dass Sie sich auf die Suggestionen einlassen und nicht innerlich jedem Satz widersprechen…

7.5 Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie wird von Ärzten, Physiotherapeuten und Naturheilpraktikern gleichermaßen angewendet. Ärzte und Physiotherapeuten setzen sie überwiegend in der Schmerztherapie und in der Sportmedizin ein. Die Wirksamkeit magnetischer Felder gegen Schmerzen des Bewegungsapparates, Nervenschmerzen, Migräne und die durch Osteoporose und Arthritis ausgelösten Schmerzen wurde in einigen Studien nachgewiesen, gleichermaßen ihr beschleunigender Effekt auf die Heilung von Verletzungen. Über den Wert dieser Studien ist man allerdings in der wissenschaftlichen Community auch wieder geteilter Meinung.[8] [9]

Naturheilkundler sehen meist noch breitere Anwendungsmöglichkeiten der Magnetfeldtherapie: Sie empfehlen das Verfahren zusätzlich als allgemeine Gesundheitsvorsorgemaßnahme sowie gegen psychische Beschwerden wie Stress, Unruhe oder Schlaflosigkeit. Hier wird es für Angstpatienten interessant: Es gibt naturheilkundlich orientierte Zahnärzte, die ihren Patienten die Magnetfeldtherapie zur Entspannung vor und nach der Behandlung anbieten.

Quellen

[1] The Immediate Effect of a Brief Energy Psychology Intervention (Emotional Freedom Techniques) on Specific Phobias: A Pilot Study. M.M.Salas et al. Explore 7:3 (2011), S.155
Online http://www.explorejournal.com/article/S1550-8307(11)00039-5/fulltext

[2] Brief Group Intervention Using Emotional Freedom Techniques for Depression in College Students: A Randomized Controlled Trial. D.Church et al. Depression Research and Treatment 2012 (2012)
Online: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3405565/

[3] The Manual Stimulation of Acupuncture Points in the Treatment of Post-Traumatic Stress Disorder: A Review of Clinical Emotional Freedom Techniques. D. Church & D.Feinstein. Medical Acupuncture 29:4 (2017), S.194
Online: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5580368/

[4] The efficacy of acupoint stimulation in the treatment of psychological distress: A meta-analysis. S.A.Gilomen & C.W.Lee. Journal of Behavioral Therapy and Experimental Psychology 48 (2015), S.140
Online: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0005791615000439

[5] A review of efficacy claims in in energy psychology. D.L.McCaslin. Psychotherapy: Theory, Research, Practice, Training 46(2) (2009), S.249.
Online: http://psycnet.apa.org/record/2009-08897-010

[6] Reducing anxiety and enhancing physical performance by using an advanced version of EMDR: a pilot study. M.Rathschlag & D.Memmert. Brain and Behavior 4:3 (2014), S.348
Online: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4055185/

[7] Homöopathie bei Zahnerkrankungen: ganzheitliche Therapie in der Zahnmedizin. Heinz-Werner Feldhaus. Hippokrates Verlag Stuttgart (2007) ISBN 978-3-8304-5373-4 Abschnitt 7.1.2 Therapeutische Möglichkeiten. S. 104 fff
Online: https://books.google.de/books?id=OxWd9rQ84C&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

[8] Effectiveness of pulsed electromagnetic field therapy in the management of osteoarthritis of the knee: a meta-analysis of randomized controlled trials. P.Vavken et al. Journal of Rehabilitation Medicine 41:6 (2009), S.406
Online: https://www.medicaljournals.se/jrm/content/abstract/10.2340/16501977-0374

[9] Pulsed electromagnetic energy treatment offers no clinical benefit in reducing the pain of knee osteoarthritis: a systematic review. C.J.McCarthy et al. BMC Muscoskeletal Disorders 7:51 (2006)
Online: https://bmcmusculoskeletdisord.biomedcentral.com/articles/10.1186/1471-2474-7-51